ab dem im Kino:

wo bin ich hier?

kinokai.de ist eine Film & Kino Community. Dies bedeutet, dass diese Seite die Gelegenheit bietet, Inhaltsangaben und Kritiken zu aktuellen und älteren Filmen zu verfassen. Ein Forum ermöglicht den Austausch mit den vielen anderen Filmbegeisterten Mitgliedern. Zögern Sie nicht und melden Sie sich noch heute an: Wer Mitglied werden möchte, ist herzlich eingeladen: Hier gehts zur Anmeldung

auf dem laufenden bleiben...

Benutzen Sie die verschiedenen Übersichtseiten von kinokai.de um sich schnell zurecht zu finden:
Die letzten Änderungen bei kinokai.de
Die Kinostarts des aktuellen Monats
Die zuletzt eingetragenen Filme in der Übersicht
Die bei kinokai.de eingetragenen Stars
Die kinokai.de Suche
Die Oscar-Nominierungen 2008
Die Oscar-Gewinner 2008

Zufallsbeitrag

Beitrag zu Ein ungezähmtes Leben (An Unfinished Life) von a.g.wells, geschrieben am 16.10.2005:
Eigentlich wollte Robert Redford nie wieder einen Film drehen indem ein Bär mitwirkt. Aber Regisseur Lasse Hallström und das Drehbuch gaben den Ausschlag diesen Film trotzdem zu machen. Und es hat sich gelohnt. In zweierlei Hinsicht. Erstens gibt es einmal wieder eine neue Kulisse mit der herben Schönheit von Wyoming zusehen und zweitens darf Robert Redford eine für ihn altersgerechte Rolle spielen.

Er ist Großvater. Das erfährt er aber erst als seine Schwiegertochter Jean (Jennifer Lopez) mit der elfjährigen Griff (Becca Gardner) bei ihm auf seiner Farm Unterschlupf sucht. Sie ist auf der Flucht vor ihrem gewalttätigem Freund Gary (Damian Lewis). Nur widerwillig nimmt Einar (Robert Redford) die beiden auf. Er gibt Jean die Schuld am Tod seines geliebten Sohnes.

Mit Mitch (Morgan Freeman), seinem Cowboy lebt er in sehr zurückgezogen auf seiner Ranch. Doch Mitch ist ihm zurzeit keine große Hilfe. Er wurde von einem riesigen Grizzly schwer verletzt und wird von Einar gepflegt. Doch Jean und Griff bringen ein bisschen Leben in diese Einsamkeit. Und bald findet Einar Spaß daran seine Enkelin in die Farmarbeit einzuführen. Als Jeans jähzorniger Exfreund und der Bär wieder auftauchen, werden die zaghaft geknüpften Familienbande auf eine harte Probe gestellt.

Schuld und Sühne, Vergebung und Versöhnung, dass sind die Themen die „Ein ungezähmtes Leben“ mit leichter Hand und einer Prise Humor behandelt. Ein berührendes Familiendrama, eine köstliche Generationenkomödie und nicht zuletzt ganz großes Schauspielerkino.

Eine gewohnt reife Leistung bietet Robert Redford. Sein Einar, ist ein Mann mit Ecken und Kanten und unnachahmlichem Charisma. Morgan Freeman bietet ebenfalls ein Kunststück in Sachen Reduktion. Zu weitgehender Regungslosigkeit verdammt, erweckt er den altersmilden Mitch vor allem über das oftmals verschmitzte Spiel seiner Augen zum Leben. Jennifer Lopez letztendlich zeigt hier einer ihrer besten Leistung. Und auch die junge Becca Gardner steht diesen Mimen in nichts nach und liefert eine hervorragende Performance ab. Nicht zu vergessen der Bär. Er hört auf den Namen Bart II und absolvierte hier sein Debüt. Sehr überzeugend.

Ein Lasse Hallströmfilm - der einmal wieder den Gang ins Kino lohnt.

108 Minuten glänzende Unterhaltung.

neuen Zufallsbeitrag anzeigen | zum Beitrag

2000 - 2010 kinokai.de | Impressum | Nutzungshinweise | Kontakt | Druckansicht | 18659231 Besucher seit dem 17.12.2001 PAGERANK-SERVICE
Sedo - Domains kaufen und verkaufen das Projekt kinokai.de steht zum Verkauf Besucherstatistiken von kinokai.de etracker® Web-Controlling statt Logfile-Analyse
29.03.2015 - 21:28:04 - kinokai.de | http://www.kinokai.de | webmaster@kinokai.de
URL: http://www.kinokai.de/kinokai.68.php
 
Passwort vergessen? | Noch nicht angemeldet?